1. D-Junioren – Guter Rückrundenstart

Die ersten beiden Spiele der Rückrunde musste unsere D1 gegen die beiden letztplatzierten TSV Wolfsburg und Lupo Martini spielen. Das war definitiv ein guter Anfang nach der Hallensaison. Natürlich hätten die Spiele noch höher ausfallen können, aber in erster Linie war es aber wichtig, dass die Spieler das umsetzen, was in der Vorbereitung trainiert wurde. Das ist den Jungs zum größten Teil gut gelungen. Wie erwartet 2 Siege mit 19:1 Toren! Da kann man definitiv zufrieden sein.

Noch vor den Osterferien spielten wir gegen direkte Konkurrenten TV Jahn Wolfsburg am 30.03. und WSV Wendschott am 04.04. Beide Mannschaften liegen auf Platz 3 und sind in Lauerstellung. Der Abstand war gering, und es trennten uns bis zum 4. Platz nur 4 Punkte. Einen Ausrutscher durften wir uns nicht erlauben, wenn wir weiterhin oben mitspielen wollen.

Die Devise war ganz einfach. Einen Gang hochschalten und versuchen das Maximale aus den beiden Spielen mitzunehmen, um so tatsächlich um die Meisterschaft mitspielen zu dürfen. Die Chance wollen wir uns nicht nehmen lassen.

Gegen den TV Jahn Wolfsburg kam der erste Härtetest für die Jungs. Gegen einen älteren Jahrgang und den besten Sturm der Liga, mussten unsere Jungs Höchstleistung bringen. Und dies haben die Kicker mit voller Leidenschaft gezeigt. Mit einer tollen Teamleistung haben wir den Gegner 4:1 vom Platz gefegt, und das nicht unverdient! Das war ein hartes Stück Arbeit für alle, was sich allerdings ausgezahlt hat.

Keine Woche später kam der nächste Härtetest. Der WSV Wendschott war bei uns zu Gast. In der Hinrunde gehörte Wendschott als einzige Mannschaft, die uns besiegt hatte. Dies wollten wir in der Rückrunde natürlich nicht noch einmal zulassen. Leider ist uns das nicht gelungen. Das Spiel haben wir mit 0:2 verloren. 

Jetzt geht die D1 in die zweiwöchige Osterferien-Pause um Kraft zu tanken und abzuschalten. Nach den Ferien beginnt für die Kicker eine heiße und wichtige Phase. Dann heißt es Ärmel hochkrempeln und weiter machen. Eine Niederlage kann auch etwas Positives bewirken. Wir schauen von Spiel zu Spiel und bereiten uns jede Woche auf den nächsten Gegner vor. Noch ist nichts verloren, denn oben an der Tabellenspitze ist alles eng und wir haben das noch selbst in der Hand. Eins ist klar: Einen Ausrutscher dürfen wir uns jetzt aber nicht mehr erlauben!

Wie immer sind wir auf die Unterstützung der Eltern angewiesen. Ihr seid für die Kinder jeden Samstag ein wichtiger Bestandteil an der Außenlinie.

LG die D1-Jugend