1. Herren – Knappe Niederlage in Isenbüttel!

Unsere 1. Herren verliert ihr Derby denkbar knapp mit 2:3 bei den 1. Herren vom MTV Isenbüttel:

Von Beginn an war man die feldüberlegene Mannschaft, versuchte den Gegner früh unter Druck zu setzen. Doch trotz Chancen von Maximilian Krüger nach einer Ecke, Dustin Reich oder auch David Schmidtheisler wollte in der ersten Hälfte kein Tor fallen. Ganz anders Isenbüttel: Nach einem Angriff über rechts konnte Paul Pobocziak den Ball noch halten, doch der mitlaufende Melvin Kick bekam den Ball an den Körper und lenkte ihn unglücklich ins eigene Tor. Das 0:2 fiel nach einem Elfmeter - Pausenstand.

Wie schon in der ersten Halbzeit war das Spiel von der robusten und harten Gangart der Gastgeber geprägt, sodass das Spiel immer wieder unterbrochen werden musste, darunter litt der Spielfluss. Doch gerade als man den Druck erhöhen und sich Chancen herausspielen konnte, konterte Isenbüttel geschickt und Fynn Breit bekam wiederum unglücklich den Ball an den Oberschenkel und bugsierte ihn so ins eigene Tor - 0:3. Viele dachten wohl das Spiel sei gelaufen, allerdings schwindeten Isenbüttel mit zunehmender Spieldauer die Kräfte und es wurde ein Spiel auf ein Tor. Das war gleichzeitig die stärkste Phase unseres Teams. Nach einer scharfen Hereingabe brachte Isenbüttel den Ball im eigenen Tor unter und Dustin Reich erzielte per Weitschuss das zweite Tor. Der direkte Anschluss. Mit schnellen Passstafetten und ordentlich Tempo brach man immer wieder über außen durch, doch keine Flanke konnte gegen die robuste Abwehr untergebracht werden. Auch die Riesenchance von Dustin Reich wurde in letzter Sekunde abgeblockt.

So konnte man leider wieder keine Punkte auf fremden Rasen mitnehmen. Kopf hoch, die Moral hat gestimmt, nächste Woche geht es weiter gegen Eintracht Braunschweig II.