4:0! Weiß-Elf weiter ohne Punktverlust

Die Weiß-Elf musste am 5. Spieltag beim unangenehmen Gegner aus Wendschott antreten. Dieser hatte vor Beginn der Partie erst zwei Spiele absolviert (2 Niederlagen). Die Zweitvertretung unseres SSV kam mit großem Selbstvertrauen mit drei aufeinanderfolgenden Siegen aus drei Spielen und einem Torverhältnis von 9:1 Toren!

Mit Beginn der Partie wurde der SSV auch der Favoritenrolle gerecht. Klug kombinierte man sich in die freien Zwischenräume und kam dabei immer wieder gefährlich vor das Tor der Wendschotter. Einzig allein der gute aufgelegte Torhüter der Gastgeber konnte noch die Führung der Vorsfeldener verhindern. In der 14. Spielminute war es dann soweit – Ein Eckball konnte die WSV-Abwehr nur unzureichend klären. Ein Teichmann-Schuss wurde gefährlich abgefälscht, sodass SSV-Torjäger Öznar keine Mühe hatte den Ball zur Führung einzuköpfen. Mit dem 1:0 im Rücken machte der SSV immer weiter und spielte sich regelrecht in einen Rausch. Nach 23. Minute war es Klein, der eine Flanke zum 2:0 verwertete. Der WSV hatte dem SSV Vorsfelde die erste halbe Stunde nichts entgegen zu bringen. Vor der Halbzeit konnten sich die Wendschotter etwas fangen und versuchten nochmal druckvoller zu werden, jedoch waren in den entscheidenden Momenten die Abwehrspieler immer einen Schritt schneller.
Die zweite Halbzeit begann wie schon die Erste. Vorsfelde kombinierte clever und nutzte die Fehler eiskalt aus. Klein schickte Krause über die linke Seite auf die Reise. Dieser gewann das Laufduell und legte stark auf den mitgelaufenen Öznar auf (50.). Souverän spielte der SSV das Spiel runter und schraubte das Ergebnis in der 64. Minute nach herrlicher Kombination durch Klein auf 4:0 hoch.
Das Resultat hätte deutlich höher ausfallen, doch der WSV-Torhüter macht an diesem Tag ein überragendes Spiel und konnte weitere zahlreiche Chancen glänzend parieren.

Aufstellung SSV: Nee – Kühnetz , Teichmann, Schulze, Funk – Lieto (85. Hennefarth), Klein, Müller – Hawileh (64. Buhl), Krause (85. Haase), Öznar

Tore: 0:1 (14.) Öznar, 0:2 (23.) Klein, 0:3 (50.) Öznar, 0:4 (64.) Klein.