4:1 – SSV macht zu viele Fehler beim TSV Lehndorf

Jetzt hat es den SSV Vorsfelde auswärts erwischt, beim Lehndorfer TSV gab es eine 4:1 (2:0) - Niederlage.
Im ersten Durchgang gab es keine nennenswerten Höhepunkte aus SSV-Sicht. Auf dem kleinen Kunstrasenplatz tat man sich schwer, gute Chancen zu erspielen.
Trotz viel Ballbesitz konnte man das Tor der Gastgeber nicht ernsthaft in Gefahr bringen.
Daß der SSV Vorsfelde mit einem 0:2-Rückstand in die Pause ging lag an der brutalen Effizienz der Gastgeber, die zweimal gefährlich vors Tor kamen und beidemale trafen (34. Und 39. Minute).
Im zweiten Durchgang war man bestrebt der Partie eine Wendung zu geben, der SSV Vorsfelde drängte auf den Anschluß. Polkak verfehlte das Tor nur knapp!
Ein Tor fiel leider auf der anderen Seite, nach einer Ecke erhöhte Lehndorf auf 3:0 (61.Min.).
Der SSV gab sich jedoch nicht geschlagen und Elling donnerte das Leder zum 3:1 sehenswert unter die Latte (65.Min.)!
Wer weiß wie es ausgegangen wäre wenn danach Brilz mit seinem wuchtigen Freistoß getroffen hätte. Oder Jedlis Pfostenschuß den Weg ins Tor gefunden hätte.
Eine viertel Stunde vor Abpfiff machten dann die Gastgeber den Deckel drauf, nach einem Schnitzer in der SSV-Defensive fiel das Tor zum 4:1-Endstand.
Eine bittere Niederlage, der LTSV war heute keine drei Tore besser doch leider brutal effektiv.
Kopf hoch,SSV! Nächsten Sonntag gehts weiter gegen den Goslarer SC!

Aufstellung SSV: J. Kick – Sarstedt, Brilz, Simmo, M. Kick – Breit, Hilsberg (83. Dubiel) – Jedli, Schmidtheisler (46. Elling) – Krause (46. Hoffie), Pollak.

Tore: 1:0 (34.), 2:0 (39.), 3:0 (61.), 3:1 (65.) Elling, 4:1 (76.).