A-Junioren – Heimniederlage nach Führung

Nach einem spielfreien Wochenende empfing die A-Junioren des SSV am 7 Spieltag der Niedersachsenliga den Zweitplatzierten aus Rehden. Mitte der ersten Halbzeit konnte der SSV Vorsfelde sogar in Führung gehen. Leider hielt diese nicht lange, sodass das Spiel mit 1:3 verloren ging.

Der SSV agierte wie gewohnt aus einer 4-2-3-1 Formation. Im Gegensatz zu dem letzten Heimspiel versuchte man den Spielfluss des Gegners mit einer kompakten Grundhaltung zu stören. Dies gelang dem SSV auch größtenteils gut. Rehden versuchte es hauptsächlich mit langen Bällen, welche die Abwehrreihe das eine und andere Mal in Schwierigkeiten brachte. Nach fünf gab es die erste gute Möglichkeit für die Rehdener. Ein Distanzschuss aus halbrechter Position wurde jedoch gut vom SSV-Torhüter pariert. Bis auf den Schuss kam in Folge nicht viel vom Favoriten. Es war eher der SSV, der gefährlich vor das Tor kam. In der 20. Minute köpfte ein Vorsfeldener Spieler nach einem Freistoß freistehend am Tor vorbei. Rehden erhöhte nun den Druck, brachte sich jedoch selbst in Schwierigkeiten. Ein kapitaler Fehlpass, fing Ruggiero ab, lief alleine auf das Tor zu und schloss eiskalt zur Führung ab. Jetzt versuchte Rehden durch wütende Angriffe den Rückstand zu egalisieren. Dabei hatte der Gast mit einem Lattentreffer Pech. Keine paar Minuten später klingelte es leider im Kasten des SSV (34.). Nach einem Einwurf schob der Rehdener-Spieler den Ball überlegt ein. Mit dem Unentschieden ging es für beide Mannschaften in die Kabine.
Die zweite Hälfte war von vielen Fehlern geprägt. Schnell konnte Rehden auf 1:2 (51.) und 1:3 (64.) erhöhen. Leider hatte die SSV-Mannschaft nichts mehr entgegen zu setzen, sodass das mit 1:3 verloren ging.

Fazit: Mit etwas mehr Mut, gerade in der ersten Halbzeit, wäre eventuell mehr herausgesprungen. So bleibt man mit 3 Punkten im Abstiegskampf.