Derbysieg unserer Zweitvertretung gegen Lupo III

Bereits am Samstag eroberte unsere 2. Herren durch einen überzeugenden 3:1 (3:1) Heimsieg im Derby gegen Lupo Martini III die Tabellenführung in der Kreisliga!
Hervorzuheben ist diesmal die geschlossene Mannschaftsleistung, die zu diesem wichtigen Sieg gegen einen direkten Konkurrenten geführt hat. Die Tore schossen Teichmann durch einen platzierten Schuss (7') nach einer Ecke und Buhl sowie Müller bereits vor der Pause mit einem Doppelschlag (44', 45')!

Von Anfang an führten beide Mannschaften ein intensives Spiel mit einer optischen Überlegenheit seitens der Lupo-Mannschaft. In der 7. Minute gab es Eckball für den SSV. Klein, der die Standards das und andere Mal gefährlich vor das Tor brachte, schlug den Ball in den Strafraum. Dieser wurde zu kurz in die Beine von Teichmann geklärt. Mit einer tollen Finte zog der Abwehrspieler vorbei und schoss das Leder trocken in das untere rechte Eck zur Führung ins Tor. Unsere zweite Herren konzentrierte sich von nun an auf eine stabile Defensive, wogegen Lupo es mit aggressiven Pressing versuchte - Leider mit Erfolg. Nach einem katastrophalen Fehler ließ sich Lupo Spieler Giandolfo nicht zwei Mal bitten und schob zum Ausgleich ein. Bis auf das Gegentor hatte die SSV-Abwehr die Stürmer meistens im Griff. Lupo drängte nach dem Ausgleich auf das 1:2, doch die Spieler des SSV kämpften sich in das Spiel rein und ließen nicht viel zu. Zum psychologisch besten Zeitpunkt erhöhten dann unsere Vorsfeldener vor der Pause per Doppelschlag zum 3:1. Erst köpfte Buhl eine präzise geschlagene Flanke ein, dann schob Müller nach einem schnell vorgetragenen Konter den Ball eiskalt von 15 Metern ein.
Die zweite Hälfte behielt die Weiss-Elf die Ruhe und spielte die Führung runter. Buhl scheiterte Mitte zweiter Halbzeit am linken Pfosten. Die zahlreichen Konter wurden zum Teil nicht gut ausgespielt. Jedoch zeigte die zweite Herren eine herausragende Mannschaftsleistung, sodass es am Ende beim insgesamt verdienten 3:1 blieb.

Tore: 1:0 (7.) Teichmann, 1:1 (14.) Giandolfo, 2:1 (44.) Buhl, 3:1 (45.) Müller