Schlechte erste Hälfte kostet der 2. A-Jugend die Punkte

Die zweite A-Jugend startete zum Auftakt mit einer unnötigen Niederlage gegen die JSG Blau/Weiß in die Saison. Dabei verschlief man die erste Halbzeit komplett, verkürzte jedoch früh auf den Endstand. Für mehr reichte es leider trotz mehrerer Top-Chancen nicht.

Von Beginn an versuchte man durch ein geordnetes Spiel schnell umzuschalten, um so Torchancen zu kreieren. Dies gelang nicht, da man nicht in den Zweikämpfen präsent war. Jedoch besaß unsere A2 in der siebten Spielminute die erste dicke Möglichkeit. Ein Schuss aus halblinker Position krachte an die Latte und zurück auf das Spielfeld. Im weiteren Spielverlauf wurde nun der Gast durch unnötige Fehler zum Tore Schießen eingeladen. In der 10. Minute klingelte es auch schon im Vorsfelder-Kasten. Nach einem abgefälschten Schuss kullerte der Ball über Linie. Keine fünf Minuten später erhöhte die JSG auf 0:2. Zuvor vorausgegangen war ein eklatanter Fehler im Aufbauspiel. Die Jungkicker des SSV brauchten ca. eine halbe Stunde um die Gegentore wegzustecken. Ab diesen Zeitpunkt attackierte man direkter und zwang Blau/Weiß vermehrt zu Fehlern. Folglich konnte man in der 39. Minute das Ergebnis auf 1:2 verkürzen. Auf den Ausgleich drängend schockte der Gegner doch noch mit dem 1:3 vor der Halbzeit die SSV-Mannschaft (43.).

Der zweite Durchgang konnte kaum schlechter starten. Eine Freistoßflanke aus dem rechten Halbfeld landete direkt auf den Fünf-Meter-Strafraum. Von dort aus hatte der Blau/weiß Spieler keine Mühe zum Einschieben. Wer jetzt dachte die Vorsfelder ergeben sich ihrem Schicksal, der sah sich getäuscht. Plötzlich nahm man das Spielgeschehen an sich und spielte Chance um Chance heraus. Keine Minute auf dem Platz schoss Schulz das zweite Tor unseres SSV. Spätestens nach dem Anschlusstreffer zum 3:4 durch Sido, schnürte man den Gast ein, welcher nichts mehr entgegen zu setzen hatte. Etliche Torchancen wurden jedoch, teilweise freistehend vor dem Torhüter,  vergeben. Mit dem Abpfiff konnte sich der Gegner mit den drei Punkten sehr glücklich schätzen.

Aufstellung SSV: Thibaut – Wagenknecht, Bammel, Dang-Duy – Ramacher, Heinichen – Saß, Houd-Houd, Mühe – Sido ((7.) Raisch, (17.) Werthmann, (51.) Schulz, (56.) Mrugalla)

Tore: 0:1 (10.), 0:2 (15.), 1:2 (39.) Sido, 1:3 (43.), 1:4 (47.), 2:4 (53.) Schulz, 3:4 (61.) Sido