Toller Testspielerfolg gegen den TSV Brechtorf

Die zweite A-Jugend befindet sich zurzeit in der langen Vorbereitungsphase und empfing daher den TSV GW Brechtorf zum Testspiel. Das Spiel konnte deutlich mit 4:1 (3:1) für sich entschieden werden.

Agierend aus einer 3-5-2-Formation hatten die jungen SSV-Kicker zunächst Mühe in das Spiel reinzukommen. Der TSV Brechtorf spielte flott nach vorne und besaß auch die ersten guten Möglichkeiten auf die Führung. Entgegengesetzt zum Spielverlauf waren es aber unsere Vorsfelder, die mit der ersten gelungenen Aktion das erste Tor schossen. Rahmatulah Rasoli bediente Finn Erfurt mit einem traumhaften Schnittstellenpass durch das Zentrum der Kette. Dieser ließ sich nicht zwei Mal bitten und schob eiskalt zur Führung ein. Die nötige Sicherheit gab das Tor nicht. Kurze Zeit später konnte der Gast ausgleichen. Nach einer Flanke war es leider ein Eigentor unseres Abwehrspielers. Im Zuge der Brechtorfer Dominanz stellte unser Coach auf ein 4-4-2 um. Diese Änderung erwies sich als guter Griff, denn ab sofort übernahm unser SSV das Spielgeschehen und ließ Gegner und Ball laufen. In der 30. Minute war es wieder Rasoli, der auf Erfurt vorlegte. Paar Minuten später konnte Erfurt sogar nach Vorlage von Güney Orhan einen Dreierpack schnüren (36.). Lediglich der Pfosten verhinderte Tor vier und fünf.
In der zweiten Halbzeit hieß die Devise den Kasten sauber zu halten. Bis auf zwei Möglichkeiten gelang es der SSV-Mannschaft auch den Gegner weg vom Tor zu halten. Durch die zahlreichen Umstellungen ging jedoch der Spielfluss verloren. In der 91. Minute konnte dennoch Shawn Szizublinski nach Vorlage von Finn Erfurt auf 4:1 erhöhen.
Fazit: Eine deutlich geschlossene Leistungssteigerung zum letzen Testspiel. Man war dem Gegner vor allem konditionell und mannschaftstaktisch überlegen und verzeichnete zudem im spielerischen Bereich eine positive Entwicklung.

Aufstellung SSV: Schröder – Lauriente, Werthmann, Dang-Duy – Orhan, Hecker – Rasoli, Sarigül, Wagenknecht – Neumann, Erfurt (46. Shamo, Sow, Szizublinski, Tröger)

Tore: 1:0 (13.), 2:1 (30.), 3:1 (36.) Erfurt, 1:1 (16.) Eigentor, 4:1 (90.+1.) Szizublinski