Unglückliche Heimniederlage für den SSV Vorsfelde

Unglückliche Heimniederlage für den SSV Vorsfelde gegen den Spitzenreiter. Mit 1:0 (0:0) siegt der VfL Oldenburg im Drömlingstadion.
Es war jedoch zu keinem Zeitpunkt zu erkennen wer der Aufsteiger und wer der Oberliga-Tabellenführer ist. Der SSV Vorsfelde machte seine Sache richtig gut und gestattete dem VfL im ersten Durchgang keine echte Torchance.
Die Angriffsbemühungen des SSV führten auch nicht zum Torerfolg so daß es torlos in die Pause ging.
Nur zwei Minuten nach Wiederbeginn konnten die Gäste mit dem ersten Angriff gleich das 0:1 erzielen.
Die Gästeführung war schmeichelhaft und der SSV Vorsfelde legte nun noch eine Schippe drauf und war dem Ausgleich nahe!
Doch die Abschlüsse von Breit, Koutou, Blechner oder auch Millemaci konnte der Gästekeeper parieren.
Dennoch steckte man nie auf, wollte die Niederlage abwenden und griff weiter an.
Es blieb jedoch beim 0:1 und am Ende jubelten die Gäste erleichtert über einen glücklichen Auswärtssieg.
Der SSV Vorsfelde hat jedoch wieder mal gezeigt daß er der Oberliga absolut gewachsen ist und mit dieser Leistung werden auch bald wieder gute Ergebnisse eingefahren.

Aufstellung SSV: J. Kick - Millemaci, Russo (76. Harms), Vollmerhaus, Haberecht, M. Kick - Breit, Blechner - Koua Koutou (64. Sylla), Tuccio (64. Hilsberg) - Pollak.

Tor: 0:1 (46.)