A1 – Unglückliche Niederlage gegen Westercelle

A-Junioren Niedersachsenliga 28.10.17

SSV Vorsfelde – VfL Westercelle 2:3 (1:2)

Es war ein schwieriges Spiel aufgrund widriger Wind/ Wetterverhältnisse.
Das Spiel begann sehr zerfahren, sodass auf beiden Seiten Chancen Mangelware blieben. Einen unnötigen Ballverlust in der gegnerischen Hälfte nutzte Westercelle mit einem schnell vorgetragenen Konter zur 1:0 Führung. Bis zu diesem Zeitpunkt stellten wir die Räume gut zu und ließen den Gegner nicht zur
Entfaltung kommen. Nach dem Rückstand richtete SSV-Trainer Werner das Team nun offensiver aus – mit Erfolg.
Durch eine starke Balleroberung Westphals im Mittelfeld konnte Schade eiskalt zum Ausgleich treffen, nachdem er den Ball von Berisha zugespielt bekommen hat. Unsere SSV-Kicker gewannen in der Phase des Spiels immer mehr an Selbstvertrauen, ließen Ball und Gegner laufen und erarbeiteten somit Chance um Chance.
Kahrens traf nach einem tollen Angriff über die linke Seite mit einem sehenswerten Schuss aus halblinker Position leider nur den Innenpfosten. Nach einer schönen Hereingabe köpfte Kawurek völlig freistehend aus fünf Metern nur Zentimeter am linken Pfosten vorbei. Der Gegner agierte viel mit hohen Bällen, die aufgrund der Windverhältnisse immer wieder gefährlich wurden. Aber unsere Abwehrreihe konnte im Spiel gegen den Ball durch geschicktes Verteidigungsspiel die Chancen im Keim ersticken. Kurz vor der Pause kam es aber wie es kommen musste, in dem der Gegner durch ein Eigentor wieder in Führung ging.
Die Mannschaft ließ sich zu Beginn der zweiten Halbzeit nicht hängen und erzielte nach einem starken Angriff über die linke Seite den verdienten 2:2 Ausgleich durch Kawurek. Pech hatte Westphal, dessen Linksschuss aus 16m nur knapp das Tor verfehlte. Einen abgefälschten hohen Ball aus dem rechten Halbfeld nutzte Westercelle zum 3:2. Der Coach stellte nochmal um und ließ jetzt noch offensiver agieren. Zahlreiche Chancen sollten nicht den verdienten Lohn bringen. Die Beste hatte Mokry, dessen Schuss vom Gegner auf der Torlinie geklärt wurde.

Fazit: Ein gutes Spiel von uns, bei dem am Ende das Quäntchen Glück gefehlt hat.

Tore: 0:1 (11.), 1:1 (24.) Schade, 1:2 (40.) Eigentor, 2:2 (52.) Kawurek, 2:3 (63.)