Zweites Spiel, zweiter Sieg – 3:0 Arbeitssieg der Zweitvertretung

Am gestrigen Sonntagnachmittag stand das zweite Punktspiel unserer Zweitvertretung an. Zu Gast war die Spielgemeinschaft aus Kästorf-Wa./Brackstedt. Am letzten Spieltag konnte Kästorf die Offensivpower vom VFB Fallersleben ausschalten und überraschend mit 1:0 gewinnen. Somit war die Weiß-Elf vor dem Spiel gewarnt. Dementsprechend schwer taten sich die Eberstädter noch in der ersten Halbzeit. Kästorf konnte durch leidenschaftliches und laufintensives Spiel die Räume geschickt eng machen. Jedoch war das Vorsfeldener-Spiel sehr fehleranfällig, sodass entscheidende Zuspiele häufig nicht ankamen. Zudem kam das behäbige und statische Spiel hinzu. Somit ging es mit einem 0:0 in die Halbzeitpause.
Mit der zweiten Halbzeit spielte man die Spielzüge geduldiger und mit mehr Tempo aus. In der 54. Minute war es soweit. Nach einer geklärten Ecke stand Heimlich goldrichtig, schoss von sechzehn Meter und fand sein Glück mit dem freistehenden Öznar, der den Ball unhaltbar abfälschte. Mit der Führung im Rücken kombinierte der SSV sicher durch das Mittelfeld. Nach einer tollen Kombination scheiterte erst ein Vorsfeldener Spieler am Querbalken, jedoch setzte Öznar stark nach und traf per Kopfball zum 2:0 (59.). Nun beherrschten die Eberstädter das Spiel nach Belieben. Immer wieder konnten die Kästorfer die Angriffe nur durch grobe Foulspiele verhindern. Aus einem Foul resultierte das 3:0 (77.). Eine Heimlich-Freistoßflanke köpfte der höchst effektive Öznar zum nächsten Tor ein. Hätte der SSV in den anschließenden Minuten die Angriffe besser ausgespielt, wäre ein höheres Ergebnis im Rahmen der Möglichkeit gewesen.

Aufstellung SSV:
Güterbock – Weinrich(77. Burgstedt), Schulze, Teichmann(80. Müller), Kühnetz – Funk(46. Hawileh), Klein, Heimlich – Öznar, Krause, Lieto

Tore: 1:0 (54.) Öznar, 2:0 (59.) Öznar, 3:0 (77.) Öznar